[ørovizjɔ̃]

Programmänderung zum Eurovision Song Contest heute abend. Statt Medizin gibt es zur Feier des Tages die wohl beste Würdigung des europäischen Gesangwettstreits aller Zeiten. "Euro-Vision" von den belgischen Experimental-Elektronik Musikern von "TELEX".


Der Beitrag erreichte vor dreissig Jahren beim "Grand Prix Eurovision de la Chanson" 1980 nur den drittletzten Platz. Ziel verfehlt. Marc Moulin, Mitgründer von TELEX, wird so zitiert: "Wir hatten gehofft, Letzte zu werden, aber Portugal entschied anders. Wir bekamen 10 Punkte aus Portugel und landeten auf dem 17. Platz." Am Ende ihres Auftritts herrschte im Kongressgebäude in Den Haag ziemliches Unverständnis beim Publikum, was sich in einer Schrecksekunde, gefolgt von verhaltenem Applaus ausdrückte. TELEX waren ihrer Zeit voraus. Irgendwie befremdlich, verglichen mit Johnny Logan ("What's Another Year") oder Katja Ebstein ("Theater") - den damaligen Erst- und Zweitplatzierten.

Vielen dürfte der Electro-Dance-Klassiker Moscow Discow von TELEX bekannt sein.
 
[heile Welt]
Autor: strappato   2010-05-29   Link   (0 Kommentare)  Ihr Kommentar  








Stationäre Aufnahme












Letzte Beiträge und Kommentare /  OH!!!  (kelef)  /  Frohe Weihnachten  (strappato)  /  Subjektive Wahrnehmung  (casadelmar)  /  Sehr interessante Sichtweise,...  (akademischer ghostwriter)  /  ... und der Schmiegel ist...  (hockeystick)  
Zum Kommentieren bitte einloggen

Metainfos über das blog. Kontakt: strappato.

search noeszett Add to Technorati Favorites rss