a-t fordert Ablösung der STIKO wegen Inkompetenz

Der unabhängige Arzneimittel-Informationsdienst "arznei-telegramm" (a-t) bezieht sich dabei in seiner aktuellen Ausgabe auf die kürzlich in einem Artikel der Süddeutschen Zeitung geschilderten Merkwürdigkeiten rund um die Bewertung der HPV-Impfung.
Es stellt sich die Frage, wie eine Kommission, die offenbar nicht in der Lage ist, Berechnungen zum Nutzen einer Immunisierung korrekt und mit realistischen Annahmen durchzuführen, Empfehlungen abgeben kann, denen - nicht zuletzt nach Einschätzung eines ihrer Mitglieder - die Bedeutung eines medizinischen Standards zukommt. Auch Impfempfehlungen müssen wissenschaftlich valide und überprüfbar sein. Daher fordern wir die Ablösung des Gremiums in seiner jetzigen Form.

 
[HPV]
Autor: hockeystick   2009-07-06   Link   (3 KommentareIhr Kommentar  


hockeystick   2009-07-07  
Morgen eine Meldung in der Frankfurter Rundschau:

https://www.fr-online.de/in_und_ausland/wissen_und_bildung/aktuell/1824833_Kritik-an-Impfgremium-Infodienst-attackiert-Stiko.html?sid=81f834ff80c668e0dc1fab9864e3e13f


hendrikbrunn   2009-07-07  
Das a-t verweist übrigens auf dich in der Ausgabe vom 03.07.09 zum Thema Q****a.


hockeystick   2009-07-07  
Genauer, auf einen von Strappatos Artikeln zum Thema.








Stationäre Aufnahme












Letzte Beiträge und Kommentare /  Frohe Weihnachten  (strappato)  /  OH!!!  (kelef)  /  Frohe Weihnachten  (strappato)  /  Subjektive Wahrnehmung  (casadelmar)  /  Sehr interessante Sichtweise,...  (akademischer ghostwriter)  
Zum Kommentieren bitte einloggen

Metainfos über das blog. Kontakt: strappato.

search noeszett Add to Technorati Favorites rss