WDR will Mitarbeiter gegen Korruption sensibilisieren

Ziemlich genau ein Jahr nach dem Regividerm-Skandal zieht der WDR weitere Konsequenzen. Ein neues eLearning-Programm soll die Korruptionsvorsorge beim WDR optimieren und die 5000 Angestellten des Senders für das Thema sensibilisieren, um den WDR vor unerlaubter Einflussnahme zu sichern, kündigt der Sender an.

Als Grund wird angegeben, dass der WDR als grösste Sendeanstalt der ARD sich daher zum Ziel gesetzt habe, bei der Korruptionsvorsorge die Vorreiterrolle in der Senderfamilie einzunehmen. Honorige Absicht, aber der WDR hat es auch am nötigsten.
 
[ARD-Schleichwerbung]
Autor: strappato   2010-10-28   Link   (0 Kommentare)  Ihr Kommentar  



 

Bankhofer: "Intrige war drei Jahre vorbereitet"

"Mr. Gesundheit" hofft auf ein Comeback:
news.de: Die breite Öffentlichkeit in Deutschland kennt Sie als Gesundheitsexperte aus dem ARD-Frühstücksfernsehen. Dort treten Sie aber seit dem Sommer 2008 nicht mehr auf, weil sich der WDR als Produzent von Ihnen getrennt hat.

Bankhofer: Das war eine Intrige.

news.de: Dass Sie rausgeworfen wurden?

Bankhofer: Ja, und diese Intrige war drei Jahre vorbereitet worden - von Medizinjournalisten, von Wissenschaftlern, und es dürften auch ein oder zwei Pharmaunternehmen beteiligt gewesen sein.

Nicht beteiligt an der Intrige war nach Informationen der Stationären Aufnahme dagegen der usbekische Geheimdienst SNB.
 
[ARD-Schleichwerbung]
Autor: hockeystick   2009-03-16   Link   (0 Kommentare)  Ihr Kommentar  



 

ARD: Schleichwerbung für Mistelpräparate gegen Krebs?

Stefan Niggemeier berichtet über einen möglichen neuen Schleichwerbeskandal in der ARD. Die von ihm dokumentierten Dialoge sind ungeheuerlich und sprengen selbst nach ARD-Maßstäben den Rahmen des Gewohnten.

Unbekannt ist im Moment, welcher Hersteller den entsprechenden Handlungsstrang in der Serie "Sturm der Liebe" platziert haben könnte.

Das bekannteste und marktführende Mistelpräparat in Deutschland ist das Produkt Iscador® der Weleda AG, die sich in der Vergangenheit mit öffentlichen Verlautbarungen stark für diese sogenannte "antroposophische" Therapieoption engagiert hat.

--
Update
Die Produktionsfirma von „Sturm der Liebe“, Bavaria, hat gegenüber der „FAZ“ den Vorwurf explizit zurückgewiesen. Es habe keine Abstimmung mit Produzenten der Mistelzweig-Präparate gegeben und auch keine Entlohnung. Der Vorwurf der Schleichwerbung sei auch deshalb nicht stichhaltig, weil die Figur Fred, die sich in einer Folge als „lebender Beweis“, dafür dass die Mistel-Therapie wirkt, vorstellt, in einer der nächsten Folgen an den Folgen seiner Krankheit sterben werde
 
[ARD-Schleichwerbung]
Autor: hockeystick   2009-02-23   Link   (13 KommentareIhr Kommentar  



 

Bankhofer und die Spin-Doktoren

Der WDR hat mittlerweile bekanntgegeben, dass er sich endgültig von Hademar Bankhofer trennt. Unterdessen versucht die aus der Gerster-Affäre bekannte PR-Agentur WMP Eurocom des ehemaligen Bild-Chefredakteurs und Kohl-Vertrauten Tiedje, das Image ihres Kolumnisten Bankhofer aufzupolieren und dessen Entlassung in einen "Freispruch erster Klasse" umzudefinieren.

Mehr bei der Boocompany.

(via Plazeboalarm)
 
[ARD-Schleichwerbung]
Autor: hockeystick   2008-10-27   Link   (1 KommentarIhr Kommentar  



 

Deutscher Schleichwerbepreis geht an ARD-Verantwortliche


Der vom Wirtschafts-Informationsdienst Boocompany erstmals verliehene Deutsche Schleichwerbepreis "Goldener Hademar" geht in diesem Jahr an Verantwortliche der ARD. Mit Dr. Helmut Reitze, Intendant des Hessischen Rundfunks und Wolfgang Utz, Unternehmenssprecher des SWR, werden zwei der drei Preisträger für ihre unrühmliche Rolle im Zusammenhang mit den Aufräumarbeiten nach dem Abgang des ARD-Gesundheitsexperten geehrt.
In Zeiten, in denen ehemalige Sportchefs von Sendeanstalten in den Knast wandern, ist es wichtig, auch die zu ehren, die still und heimlich auf diesem Gebiet tätig sind, stets von der Hoffnung getrieben, nie erwischt zu werden.

Mehr über die Hintergründe beim Medien-Informationsdienst digitalfernsehen.de.
 
[ARD-Schleichwerbung]
Autor: hockeystick   2008-10-16   Link   (1 KommentarIhr Kommentar  



 

HR ändert Bankhofer-Rezeptur für Erkältungstrunk

Nach zähem und erbittertem Ringen ist es gelungen, nun auch den Hessischen Rundfunk dazu zu bewegen, zahlreiche Internetseiten mit den Lieblingsprodukten Hademar Bankhofers vom Netz zu nehmen.

Offenbar ohne Rücksprache mit dem Experten wurde im Laufe des Tages sogar die Rezeptur von Bankhofers Spezialtrunk gegen Erkältung modifiziert.

Vorher:
Legen Sie sich eine mit heißem Wasser gefüllte Wärmeflasche ins Kreuz und trinken Sie einen ½ Liter sehr warmen Lindenblütentee mit 2 TL Melissengeist und 2 TL Honig.

Nachher:
Legen Sie sich eine mit heißem Wasser gefüllte Wärmeflasche ins Kreuz und trinken Sie einen ½ Liter sehr warmen Lindenblütentee mit 2 TL Honig.

Ob das dann überhaupt noch hilft?
 
[ARD-Schleichwerbung]
Autor: hockeystick   2008-09-17   Link   (1 KommentarIhr Kommentar  



 

Volle Kanne ausgekippt

Am Montag hatte "Hockeystick" hier im Blog geschrieben, dass Mr. Gesundheit - wir erinnern uns an die Klostermelisse™ - mit noch einem anderen Produkt, dass dem "Medizinguru 2008" seit Jahren am Herzen liegt, in der ARD aussergewöhnlich präsent war.

Die Woche ist vorbei: Die ARD meldet klar Schiff:
Sehr geehrter Zuschauerin,
die Nachforschungen von ARD.de und DasErste.de haben ergeben, dass es im Internetangebot des Ersten keine Inhalte mehr von Hademar Bankhofer gibt.

Im Hessischen Rundfunk hat der Professor auch seinen bevorzugten Trunk gepriesen. Beim HR sucht man offenbar noch. Die Zuschauerin hilft ein wenig nach.
 
[ARD-Schleichwerbung]
Autor: strappato   2008-09-12   Link   (4 KommentareIhr Kommentar  



 

Schleichwerbung kein Thema für die ARD

Schleichwerbung für dubiose Gesundheitsprodukte hat in den Redaktionen der ARD keinen guten Stand. Jedenfalls dann nicht, wenn es um kritische Berichterstattung über das Thema geht:
Wir hörten davon, dass in KONTRASTE ein kritischer Beitrag zum Fall Bankhofer erscheinen sollte. Der wurde geschoben, noch mal geschoben und irgendwann wurde er "einkassiert" (nicht unsere Wortwahl).

Uns kam auch zu Ohren, dass auch das Medienmagazin ZAPP des NDR was machen wird, zum Thema Schleichwerbung und ARD und Bankhofer u.a. und so. Der Beitrag wurde geschoben und geschoben und ...

... auch gestern abend in der Sendung gab es wieder nichts dazu.

[...]

Was ist also los bei der ARD? Werden die kritischen Stimmen unter dem Deckel gehalten und schwierige Fälle klammheimlich entsorgt?

 
[ARD-Schleichwerbung]
Autor: hockeystick   2008-09-11   Link   (0 Kommentare)  Ihr Kommentar  



 

Unbeantwortete Fragen an den MDR-Fernseharzt

Hat auch der MDR-Fernseharzt für fragwürdige Produkte Schleichwerbung betrieben? Weder der "Natürlich Gesund"-Moderator noch der MDR haben meine Mail beantwortet. Höchstens indirekt.
 
[ARD-Schleichwerbung]
Autor: hockeystick   2008-09-10   Link   (11 KommentareIhr Kommentar  



 

Volle Kanne Bankhofer (Update 6)

Auch nach dem unfreiwilligen Abgang Hademar Bankhofers beim ARD-Morgenmagazin wegen "Verdachts auf Schleichwerbung" finden sich zahlreiche Spuren seines einschlägigen Wirkens auf den Internetseiten der ARD.

Zu den Produkten, die Bankhofer seit Jahren besonders am Herzen liegen, gehört der "Brottrunk". Seit' an Seit' mit der "Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik e.V.", der "Qualimedic.com AG" und dem alten Bankhofer-Getreuen Sven David Müller-Nothmann setzt sich Bankhofer leidenschaftlich für den verstärkten Konsum von "Brottrunk" ein.

Sogar gegen die Folgen eines übermäßigen Konsums von Klosterfrau Melissengeist ist "Brottrunk" - offenbar ein eher übelschmeckendes Gebräu - nach den Worten Bankhofers ideal:
Die Brotsäure-Bakterien im Brottrunk, sozusagen eine besonders aktive und starke Truppe von Milchsäure-Bakterien, transportieren den Alkohol rasch aus der Leber ab und machen sie damit stark.

Mehr noch:
ARD-Gesundheitsexperte Professor Hademar Bankhofer bezeichnet die Brotmilchsäurebakterien als Elitetruppe der probiotisch wirksamen Mikroorganismen.

Wer Bankhofer kennt, ahnt, wie die Geschichte weitergeht.

"Brottrunk" ist eine beim DPMA unter der Registernummer 2910145 eingetragene Marke der Kanne Brottrunk GmbH & Co. Betriebsgesellschaft KG. Die Firma Kanne ist "Partner" von Bankhofers Internetauftritt gesundheitswelten.com (https://www.gesundheitswelten.com/partner/kanne.asp).

Und "Brottrunk" war in den vergangenen Jahren überraschend häufig ein Thema in den Bankhofer-Sendungen der ARD, zumindest ergibt sich dieses Bild aus den sendungsbegleitenden Internetseiten. Beispiele:

ARD Morgenmagazin - Servicethema vom 03.04.2008
ARD Morgenmagazin - Servicethema vom 07.02.2008
ARD Morgenmagazin - Servicethema vom 04.10.2007
ARD Morgenmagazin - Servicethema vom 24.08.2006
ARD Morgenmagazin - Servicethema vom 12.01.2006

Auf den Internetseiten zu den Bankhofer-Sendungen des Hessischen Rundfunks hat sich Bankhofer noch nicht einmal Mühe gegeben, den Hersteller des Wunderdrinks zu verschleiern. Wiederholt taucht dort der Name "Kanne Brottrunk" ganz ungeniert in voller Länge auf.
--

Update, 9.9.: Eine erste Reaktion der ARD-Zuschauerredaktion liegt mittlerweile vor:
Ihre Kritik an den Beiträgen von Hademar Bankhofer im Internet-Angebot des Ersten und der ARD habe ich an die zuständigen Koordinatorinnen weiter geleitet. Die zuständigen Redaktionen werden die entsprechenden Seiten prüfen und eventuell aus dem Netz nehmen.
--

Update 2: Der "Brottrunk" wurde mittlerweile von den Internetseiten des ARD-Morgenmagazins getilgt. Beim HR arbeitet man noch dran, der MDR ahnt noch nichts.
--

Update 3: Das e-comm-Blog weist zu recht darauf hin, dass aus dem breit gefächerten PR-Arsenal von Bankhofer natürlich auch TW1 wieder mit von der Partie ist. Bankhofer wäre jedoch nicht Bankhofer, wenn das Thema "Brottrunk" nicht auch in seiner Sendung "Spektrum Gesundheit" (u.a. RTL Bayern) gründliche Beachtung gefunden hätte. Belegt wird das durch verschiedene Bilder aus der Sendung in den diversen "Brottrunk"-Broschüren zu unterschiedlichen Krankheitsbildern auf seinem Internetportal. Einen erneuten Hinweis auf das Verbot der krankheitsbezogenen Werbung für Lebensmittel gemäß Heilmittelwerbegesetz bzw. LFGB erspare ich mir an dieser Stelle.
--

Update 4: Ich habe den "MDR-Fernseharzt" Dr. Thomas Höhn (und die MDR-Zuschauerredaktion) per E-Mail gebeten, u.a. zu einem weiteren möglichen Schleichwerbeproblem in der MDR-Sendung "Natürlich Gesund" Stellung zu nehmen.
--

Update 5: Keine Antwort, aber auf der MDR-Website sind hektische Aktivitäten zu beobachten.
--

Update 6: Die ARD meldet klar Schiff:
Sehr geehrter Zuschauerin,

die Nachforschungen von ARD.de und DasErste.de haben ergeben, dass es im Internetangebot des Ersten keine Inhalte mehr von Hademar Bankhofer gibt.

Beim HR sucht man offenbar noch.
 
[ARD-Schleichwerbung]
Autor: hockeystick   2008-09-08   Link   (17 KommentareIhr Kommentar  



 



Stationäre Aufnahme












Letzte Beiträge und Kommentare /  Frohe Weihnachten  (strappato)  /  OH!!!  (kelef)  /  Frohe Weihnachten  (strappato)  /  Subjektive Wahrnehmung  (casadelmar)  /  Sehr interessante Sichtweise,...  (akademischer ghostwriter)  
Zum Kommentieren bitte einloggen

Metainfos über das blog. Kontakt: strappato.

search noeszett Add to Technorati Favorites rss