„Qualitätsstandards sind gefragt“

Bei der gestrigen Diskussionsrunde in Berlin hat sich Hans-Ulrich Jörges vom Stern dafür stark gemacht, dass journalistische Onlineprodukte in Zukunft definierte Qualitätsstandards einhalten möchten.

Bei der Ausformulierung könnte ihm ein Fallbeispiel aus dem eigenen Hause behilflich sein. Dieses habe ich schon in den Kommentaren zur Sprache gebracht, möchte es aber auf besonderen Wunsch noch einmal in angemessener Weise würdigen.

1. Der Marktführer für Schönheitsoperationen in Deutschland ist die Klinikkette Mang Medical One AG, durch Fusion aus der Klinikkette Medical One AG und der "Bodenseeklinik" des selbst weniger schönen Schönheitschirurgen und dennoch im Fernsehen omnipräsenten HNO-Arztes Werner Mang hervorgegangen. Die Kette gibt laut einem Spiegel-Bericht 28/2007 enorme Summen für Marketing und PR aus und sei nicht zuletzt deshalb hochdefizitär.

2. Die Medical One AG findet sich in den Referenzen der MCG Medical Consulting Group, einer "Unternehmensberatung für Kommunikation mit Sitz in Düsseldorf, deren Kunden aus dem Medizin- und Pharmamarkt stammen" (wer behauptet, die MCG sei eine Düsseldorfer Marketingagentur für Medizinprodukte, muss mit anwaltlichem Widerspruch rechnen). Die MCG war oder ist daneben auch über personelle Verflechtungen mit der Klinikkette verbunden; MCG-Geschäftsführer Guido M. wurde vom Handelsregister als einer der Hauptaktionäre der Medical One AG ausgewiesen. Teil des Leistungsumfangs:
In Kooperation mit einem unserer Netzwerk-Partner haben wir ergänzend eine Vermarktungsstrategie entwickelt, die den Kontakt mit den Usern im Internet genau dort herstellt, wo nach Informationen rund um die Leistungsspektren der Medical One AG gesucht wird. Eine Vier-Flanken-Strategie bestehend aus Key-Word-Targeting, Pop-Up-Kampagne, Online-Kooperationen und einer cross-medialen-Verkoppelung stellt sicher, dass sich ein Interessent und damit ein potentieller Patient zwangsläufig irgendwann auf der Internetplattform der Medical One AG wiederfindet.

3. Der "Informationsanbieter für Medizin, Gesundheit und Wellness" BertelsmannSpringer Medizin Online (BSMO) [Edit: firmiert mittlerweile als BSMO Business Solutions Medicine Online] zählt neben unzähligen Pharmafirmen auch die Medical Consulting Group zu seinen Kunden. Die Mission von BSMO ist klar:
Gemeinsam entwickeln wir mit Ihnen Konzepte und die dahinter stehenden Lösungen, die Ihre Produkte erfolgreich bei Ihrer Zielgruppe positionieren.

4. Stern.de wird von BSMO mit "medizinischen Inhalten" versorgt:.
Wir freuen uns, die User von stern.de ab sofort mit weiteren aufschlussreichen Beiträgen und nützlichen Ratschlägen rund um Ernährung, Wellness und Medizin zu versorgen.

5. Bei stern.de (und auch im gedruckten Stern) gibt es immer wieder wohlwollende Berichte und Serien über Schönheitsoperationen. Unter der Überschrift "Dünner, hübscher, jugendlicher" ist beispielsweise zu lesen:
Jürgen Tacke, Plastischer Chirurg an der Hamburger Medical-One-Klinik, hat kurz vor dem Eingriff die Problemzonen an Manuela Ehlers Bauch mit einem Spezialstift markiert. Jetzt schneidet er an den blauen Linien mit einem Skalpell in die Haut.
Tenor des Artikels: Schönheitsoperationen liegen voll im Trend, sollten aber von qualifizierten Kräften durchgeführt werden:
Dass keineswegs nur seriöse Körper-Künstler am Werk sind, zeigt auch der Fall eines Chirurgen, der im vergangenen Jahr vom Hamburger Landgericht wegen 15 verpfuschter Operationen verurteilt wurde. Er hatte beim Fettabsaugen in seiner Privatpraxis "Face Aesthetik" Dellen und Krater an Beinen, Bauch und Gesicht fabriziert und unterschiedlich große Brüste modelliert.
Das passt ganz hervorragend zum zentralen Claim der Medical One AG:
Nach dem Grundsatz "Sicher zum gewünschten Ziel" arbeiten die Kliniken der Medical One AG bundesweit nach den gleichen Standards: die Leitung der Häuser liegt ausschließlich in den Händen von plastischen Chirurgen mit Spezialisierung auf den Ästhetischen Bereich, alle Kliniken sind staatlich konzessioniert, Produkte und Materialien sind zertifiziert und die Behandlungsqualität wird intern durch eine Qualitätskommission und extern durch ein unabhängiges Gremium kontrolliert.

Win-Win-Win-Win-Journalismus.

_

Dass die BSMO an der Seite der MCG in Sachen Schönheitsoperationen unterwegs war, kann man übrigens auch hier nachlesen.
 
[Journalismus]
Autor: hockeystick   2008-01-11   Link   (1 KommentarIhr Kommentar  


galatea75   2008-01-11  
Würde unser Freund Hans-Ulrich Jörges bei der Konfrontation mit diesen etwas fragwürdig-anrüchigen Verbindungen nicht doch nur wieder darauf insistieren, daß er "darüber gar nicht rede"? Daß es ihn "nicht interessiere, was Ihr [=Blogger] macht."?

Es ist soooooo ermüdend und ernüchternd. Natürlich wissen die Herrschaften bei Stern, Bunte und Co., daß sie sich als Hofberichterstatter prostituieren, aber da die Sache einigermaßen gut geschmiert (im doppelten Sinne!) hinter den Kulissen läuft, kann man das auch ganz gut wieder verdrängen und sich in die eigenen tasche lügen, man befinde sich auf der Seite der Guten. ;-(








Stationäre Aufnahme












Letzte Beiträge und Kommentare /  ... und der Schmiegel ist...  (hockeystick)  /  Hey, wieder dabei?  (plazebo)  /  Daten zu unerwünschten...  (strappato)  /  Infant Circumcision Trainer,...  (hockeystick)  /  Zahnunheilkunde  (drelanger)  
Zum Kommentieren bitte einloggen

Metainfos über das blog. Kontakt: strappato.

search noeszett Add to Technorati Favorites rss